Qualitätssicherung

 

Zertifikate

 

 

 

 

 

Strahlenschutz

 

Röntgenstrahlung ist ionisierende Strahlung und darf daher nur unter exakter Beachtung des Strahlenschutzes und bei klarer Indikation zum Einsatz kommen. Sollte die Möglichkeit einer Schwangerschaft bestehen, teilen Sie dies bitte unbedingt dem Arzt oder der Röntgenassistentin mit.

 

Übersicht zur Strahlenexposition der Bevölkerung:

 

 

Strahlenexposition verschiedener Medizinischer Röntgen-Diagnostikverfahren:

 

Untersuchung

Effektivdosis (mSv)

 

Periphere Extremitäten

<0,01

 

Thorax pa

0,02

 

Thorax lat.

0,04

 

Schädel 2 Ebenen

0,07

 

BWS 2 Ebenen

0,7

 

LWS 2 Ebenen

0,8

 

Becken ap

1

 

Tomosynthese Thorax pa

0,14

 

Computertomographie Schädel

2,3

 

Computertomographie Thorax

8

 

Computertomographie Abdomen + Becken

10

 

 

Weiterführende Information: www.strahlenschutz.at

 

Information für Schwangere

 

Wichtiger Hinweis !  Falls bei Ihnen eine Schwangerschaft bzw. die Möglichkeit einer Schwangerschaft besteht, so teilen Sie uns das bitte mit. Wenn Sie sich nicht sicher sind, ob Sie schwanger sein könnten, klären Sie dies bitte zuerst mit Ihrem Frauenarzt.

 

Baby

Grundlegend ist zu sagen, dass eine Röntgenuntersuchung während der Schwangerschaft nur in dringenden Ausnahmefällen vorgenommen werden sollte. Sie stellt jedoch keinen Grund für einen Schwangerschaftsabbruch dar. Es ist jedoch auch möglich, dass eine Röntgenuntersuchung für Sie und Ihr Kind von großer Wichtigkeit ist.

 

In diesem Fall stehen wir Ihnen gerne beratend zur Seite und informieren Sie, wie die Untersuchung für Sie und Ihr Kind möglichst unbelastend durchgeführt werden kann. Das Risiko für Sie und Ihr Kind wird vom behandelnden Arzt sehr sorgfältig abgewogen.