Sonographische Mammabiopsie

 

Funktionsprinzip

 

Bei der sonographisch gesteuerten Brustbiopsie handelt es sich um eine ambulant durchführbare Gewebsentnahme unter dynamischer Bildkontrolle. Mit dieser Methode der Biopsie können besonders gut umschriebene Veränderungen (> 4 mm) histologisch (= feingeweblich) abgeklärt werden. Die Methode ist  nur bedingt für Mikroverkalkungen geeignet, da diese in ihrer Ausdehnung sonographisch schlecht zu beurteilen sind. Für solche Veränderungen wird eine Vakuum-assistierte Brustbiopsie (VABB bzw. Mammotomie) empfohlen.

 

Untersuchungsablauf

 

Nach örtlicher Betäubung werden völlig schmerzfrei mehrere kleine Gewebszylinder entnommen.

Der Eingriff dauert ca. 15 Minuten und wird im Liegen durchgeführt. Nach einer lokalen Kompression über nochmals 15 Minuten können Sie sofort wieder in ihren Alltag zurückkehren.

 

WICHTIGE HINWEISE:

 

·             Terminvereinbarung: erforderlich

·             Aufklärung bzw. Einverständniserklärung unterschreiben

·             alternativ in manchen Fällen Feinnadelbiopsie bzw. Aspiration (FNA (pdf)) möglich

·             Vorbereitung: nicht erforderlich, Begleitperson empfohlen!

 

Interventionelle Brust-Diagnostik:   Nov. 2006 - Dez. 2018

 

 

Zahl

Karzinome

Komplikationen    

Biopsie

584

244

Hämatom       <5 %

FNP (Feinnadelpkt.)

44

2

-

Abstrich

69

3

-

Gesamt

697

249

*

 

*keine größere Komplikation